Hersteller
Sporttourer
Art
142 bei 10.000 u/min
PS
A
Führerschein
ab 10.790 €
Gebrauchtpreis

Preisentwicklung

Preis Gebraucht

Kilometer bis Hintergrund mit bis 2.000km
Mittelwert
14.495€ - 16.950€
Kilometer bis Hintergrund mit bis 4.000km
Mittelwert
13.290€ - 14.590€
Kilometer bis Hintergrund mit bis 10.500km
Mittelwert
10.790€ - 15.990€
Übliche Preisspanne, von fair bis teuer. Außerhalb dieser Spanne ist der Preis für dein Motorrad nicht Norm.

Kawasaki Ninja 1000SX 2022

Sports Crossover:
Ernstes Tempo auch jenseits der Hausstrecke.

Es ist schon ironisch. Ausgerechnet das zwingende ja oder nein, bzw. 0 oder 1 des digitalen Mikrokosmos erlöst uns zunehmend vom quälenden „oder“ im Makrokosmos der echten Welt vor unserer Nasenspitze. Das 20er Upgrade der Z 1000SX, das für die kommende Saison auch die Beförderung der ehemaligen „Z“ zur vollwertigen „Ninja“ umfasst, ist das neueste Beispiel dafür. Sie kredenzt uns deutlich mehr Komfort bei trotzdem mehr Sport, und zwar ziemlich frei von „oder“.

 

Der nächste Kawasaki Motorrad Händler

Technische Details

Allgemein
Hersteller Kawasaki
Modell Ninja 1000SX 2022
Motorrad Art Sporttourer
Baujahr 2022
Führerschein A
Motor
Motortyp Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenvierzylinder
Zylinder 4
CCM 1043 CCM
Leistung 142 bei 10.000 u/min PS
Leistung 104,5 bei 10.000 u/min KW
Drehmoment 111 bei 8.000 u/min NM
Bohrung 77 MM
Hub 56 MM
Verdichtung 11,8:1
Kraftstoffmischung Einspritzer
Abgasnorm Euro 5
Weitere Details anzeigen
Kraftstoffverbrauch 4,9 L
Höchstgeschwindigkeit 249 KM/H
Getriebe Manuell
Kupplung Mehrscheibenkupplung im Ölbad, mechanisch betätigt
Endantrieb Kette
Standgeräusch 90 dB(A)
Bremsen & Federelemente
ABS Kurven-ABS
Bremse Vorne 2 x 300mm, 4-Kolben
Bremse Hinten 1 x 250mm, 1-Kolben
Elektronisches Fahrwerk Nein
Fahrwerk vorne 41-mm-Upside-Down-Gabel m. stufenloser Druck- u. Zugstufendämpfung u. einstellbarer Federbasis
Federweg vorne 120 MM
Fahrwerk hinten Horizontaler Backlink-Gasdruck-Stoßdämpfer m. stufenloser Zugstufendämpfung, durch Remote-Zugriff hydraulisch einstellbare Federbasis
Federweg hinten 144 MM
Rahmen & Maße und Gewichte
Rahmenbauart Doppelprofilrahmen, Aluminium
Nachlauf (mm) 102 mm
Gewicht 235 kg KG
Lenkkopfwinkel ( ° ) 66
Radstand (mm) 1440
Sozius Ja
Tank 19 L
Sitzhöhe 835 MM
Lenkkopfwinkel 66 °
Radstand 1440 MM
Felgen Alu Druckguss
Reifendimensionen Hinten 190/50ZR17
Reifendimensionen Vorne 120/70ZR17
Abmessungen 2.100 x 825 x 1.190 MM
Assistenzsysteme & Elektronik
Tankanzeige Füllstandsanzeige
Temperaturanzeige Ja
Ganganzeige Ja
Drehzahlmesser Digital
Traktionskontrolle Ja
Slidecontrol Nein
Anti-Wheelie-Control Ja
Sonderausstattung
Lenkungsdämpfer Nein
Quickshifter Ja
Sonderausstattung 1 TFT-Farbdisplay
Sonderausstattung 2 Smartphone-Konnektivität
Sonderausstattung 3 Doppel-Drosselklappe
Sonderausstattung 4 KCMF
Sonderausstattung 5 KIBS
Sonderausstattung 6 3-MODE KTRC
Sonderausstattung 7 Elektronische Cruise-Control
Sonderausstattung 8 Horizontale Back-Link-Hinterradfederung
Sonderausstattung 9 IMU
Sonderausstattung 10 Kawasaki Quickshifter
Ersteller Lukas Frohms
Preis
Neupreis AT (€) 15.849 €
Neupreis DE (€) 14.445 €
Neupreis CH (CHF) 15.790 CHF
Hast du einen Fehler gefunden? Motorrad bearbeiten

Ninja 1000SX 2022 vergleichen mit

Ninja 1000SX 2022 Bewertungen (1 Bewertung)

Die Motochecker Community bewertet das Motorrad folgendermaßen:

Gesamtwertung

5 von 5 Sterne
5 Sterne
100 %
4 Sterne
0 %
3 Sterne
0 %
2 Sterne
0 %
1 Stern
0 %

Einzelwertung

Neue Bewertung abgeben

Ninja 1000SX 2022 Tuning-Storys

Schreibe die erste Tuning-Story für dieses Motorrad.

Neue Tuning-Story schreiben

Mehr Komfort, trotzdem sportlicher

Den breiten Spagat zwischen Sport und Touring beherrscht die neue Ninja mithilfe ihrer Hard- und Software-Upgrades geradezu spielerisch. Die Wahl der Hemisphäre liegt in den Händen des Fahrers. In seiner rechten Hand, wo nun ein Ride by Wire über besonders schnelle elektronische Drosselklappen die 142 Hengste und 111 Newtons verwaltet, und in seiner Linken, die Herr über 4 Fahrmodi (einer davon konfigurierbar) , TC, Tempomat und die Funktionen des neuen TFT Displays ist. Letzteres verfügt über 2 Ansichtsmodi, in denen wahlweise die besonders relevanten Informationen für die gehobene Landschaftsbesichtigung oder betont sportliches Fuhrwerken hervorgehoben werden.

Tränenreiche Hochkultur, Rolexservice am Ventildeckel

Der 1.043ccm Reihenvierer der SX hat im Laufe der Modelzyklen mittlerweile einen Kultivierungsgrad erreicht, dass man vor Freude in den Helm weinen möchte. Geänderte Steuerzeiten, asymmetrische Anssaugstutzen und ein neu gestaltetes, 2kg leichteres Auspuffsystem mit nur noch einem Endschalldämpfer zaubern im Teamwork mit den ETV Maps und einer zusätzlichen Ausgleichswelle eine Laufruhe ins Gehäuse, dass man bei laufendem Motor am Ventildeckel eine Rolex zusammenschrauben könnte.

Schmalz ab Keller, Krieger auf Abruf

Bei Standgas lässt Kawasaki die Kurbelwelle 1100x pro Minute rotieren, was im sechsten Gang 28/kmh bedeutet. Aber selbst aus diesem hinterhältigen Lastzustand heraus, verwandelt das SX Triebwerk plötzlich verabreichtes Vollgas, elastisch wie eine koreanische Bodenturnerin, in sattes, linear steigendes Drehmoment, das ohne spürbare Einbrüche quer durch‘s Band an die Kette geliefert wird. Am oberen Ende des Drehzahlbands sorgt das Motormanagement für weiche Überdrehreserven, ohne hart einsetzende Drehzahlbegrenzung. Überall dazwischen wohnt der Geist des grünen Ninja Warrior. Ob er schlafen darf oder zum Dienst gerufen wird, wenn der Reisepulk frech wird, entscheidet die Gashand und der linke Daumen am Modusschalter.

Fahrwerk: kein Kompromiss, kann einfach beides

Das neue Kolben-Setting in der 41er USD-Gabel spricht weicher an, legt gegen Ende des Federwegs aber progressiver als bisher zu und erlaubt damit radikalere Manöver auf der Bremse. Radiale 4 Kolben Monoblockzangen beißen scharf und doch feinfühlig in 300mm Bremsscheiben, die bewährte KCMF (Kawasaki Cornering Management Function ) moduliert schräglagenabhängig den Bremsdruck und die Motorleistung und optimiert damit die Lastwechsel beim Einlenken und Beschleunigen. Am Heck lässt sich die Federvorspannung am Stoßdämpfer mittels Handrad schnell und einfach an die Beladung anpassen. Die gefinkelte Positionierung des Federbeins samt Umlenkung oberhalb der Schwinge ermöglicht die Verwendung eines relativ kleinen Endschalldämpfers. Gemeinsam optimieren sie die Massenzentralisierung.

Hochzeits-Stresemann in die Kurven geschmissen. Warum stürzt keiner?

Jaja, ich finde die Orangenplantagen im spanischen Hinterland auch hübsch, deren Früchte kann ich aber auch nächste Woche im Billa-Regal bestaunen. Caramba, hier und heute gilt es den schlafenden Krieger an die frische Luft zu lassen! Dass ein Chassis, das den vollen Liter in sich trägt, selbst für meine 1,90m ausreichend Platz zur Verfügung stellt, überrascht nicht. Dass der überaus bequeme Kniewinkel und der angenehm hohe Lenker allerdings auch im Expressmodus perfekt wie ein Hochzeits-Stresemann passt, verwirrt fast ein wenig. Wie kann es sein, dass sich ein komfortabel ausgestatteter Liter-Tourer so in die Ecken schmeißen lässt?

Nippon Connection. Battlax S22. Maßgeschneidert

Kawasaki stellt die SX diese Saison auf Bridgestone Battlax S22, ein klarer Fingerzeig in Richtung Sport. In Summe fühlt sich das Chassis nach mehr als der Summe seiner Eckdaten an. Klar, Radstand, Lenkkopfwinkel und Nachlauf waren schon am Papier vielversprechend, aber auch die Reifen, die ich bisher nicht gefahren bin, sind ganz offensichtlich maßgeschneidert für die SX-Ninja. Superhandlich aber auch komfortabel auf der ruhigen Runde zum Tagesausklang, überzeugen die Nippon Gummis auf voller Länge.

Tour und Kontostand torturfrei. Preis gesenkt. 15.599,-

Die Liste der Touring Wellness Goodies an der Ninja 1000SX ist lang. Serienmäßig mit butterweichem Quickshifter (Blipper), 4-fach verstellb. Windschild, Komfort-Sitz, LED Licht und Handy Connectivity (Kawasaki Rideology App) ausgestattet bleibt aber trotzdem noch Raum für Aufrüstung (siehe Zubehörpakete unten). Für zusätzliche Wellness wird der Preis sorgen, denn anders als man bei einem derart umfangreichen Upgrade erwarten darf senkt Kawasaki den Preis und ruft ab sofort faire 15.599.- für das Basismodel auf.

 

Text: Dreitakter

Hast du einen Fehler gefunden? Fehler melden