Yamaha
Hersteller
Naked Bike
Art
15
PS
A1
Führerschein
4.921 €
Neupreis

Yamaha MT-125 2020

Klassisch 125ccm, 15Ps, Einzylindermotor - Wer da aber aufhört zu lesen, verpasst die wahre Geschichte.

Der A1 Führerschein lässt den Herstellern 0 Spielraum, trotzdem ist es eins der heikelsten Themen überhaupt! Während bei den großen Eisen Top-Speed Messungen nur noch mit einem „da ging mir der Arsch auf Grundeis“ beantwortet werden gibt es bei den 125ccm Maschinen von uns für jeden km/h mehr Jubel.

Der nächste Yamaha Motorrad Händler

Technische Details

Hersteller Yamaha
Modell MT-125 2020
Motorrad Art Naked Bike
Führerschein A1
Baujahr 2020
Motor
Motortyp Flüssigkeitsgekühlter 1-Zylinder 4-Takt Motor, OHC, 4 Ventile
Zylinder 1
CCM 124.7 ccm
Leistung 15 ps
Leistung 11 kW
Drehmoment 11.5 Nm
Bohrung 52 mm
Hub 58.6 mm
Abgasnorm Euro 5
Kraftstoffverbrauch 2,13 l/100km l
Höchstgeschwindigkeit 132 km/h
Weitere Details anzeigen
Getriebe Manuell
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Endantrieb Kette
Bremsen & Federelemente
ABS Ja
Bremse Vorne 1x 292mm
Bremse Hinten 1x 220mm
Elektronisches Fahrwerk Nein
Fahrwerk vorne 41mm Upside-Downgabel
Federweg vorne 130 mm
Fahrwerk hinten Zentralfederbein
Federweg hinten 114 mm
Rahmen & Maße und Gewichte
Rahmenbauart Stahl Deltabox
Gewicht 140 kg
Tank 10 l
Sitzhöhe 810 mm
Sozius Ja
Lenkkopfwinkel 26 °
Nachlauf 95 mm
Radstand 1325 mm
Reifendimensionen Vorne 100/80 17
Reifendimensionen Hinten 140/70 17
Felgen Leichtmetallgussfelgen
Abmessungen 1960 mm
Assistenzsysteme & Elektronik
Tankanzeige Füllstandsanzeige
Ganganzeige Ja
Temperaturanzeige Nein
Drehzahlmesser Digital
Sonderausstattung
Quickshifter Nein
Sonderausstattung 1 LCD-Multifunktionsdisplay
Sonderausstattung 2 LED-Doppelscheinwerfer
Sonderausstattung 3 Assist & Slipper Kupplung
Preis
Neupreis AT (€) 4799 €
Neupreis DE (€) 4921,71 €

MT-125 2020 vergleichen mit

Die wirklich erfolgreichsten Bikes bieten eine Kombination aus Optik und hohem Top-Speed. Wer möchte schon vom Spezel überholt werden! Yamaha hatte letztes Jahr mit der YZF-R 125 schon für Aufregung gesorgt. Erstmals gab es in der Szene eine variable Ventilsteuerung. Ergebnis: Sie war die schnellste 125ccm Supersport. In Österreich gab es bei den Händlern lange Wartelisten. Kann die MT-125 mit dem neuen Update aufschließen? Kurz gesagt: Ja! Der Einzylindermotor mit 15 PS bei 9000 und 11,5 NM bei 8000 schafft dank der variablen Ventilsteuerung mit zwei Ansaugnocken mehr Leistung im oberen Drehzahlbereich. Ein Top-Speed von 132 km/h (GPS-Messung) waren möglich, mit einem etwas leichteren Fahrer geht vermutlich noch mehr! Der Durchzug unten raus ist durch den verkürzten Gasgriff direkter geworden. Nörgeln können wir bei einem Verbrauch von nur 2,15l auf 100km nicht. Klang-Technisch gibts auch ein Update! Wie üblich auf unserem YouTube Kanal anzuhören www.tomtour.net.  

 

Einfach ist hier nichts mehr! 

Premium Material gibts auch, genauer gesagt eine Aluminium sowie einen Deltabox-Rahmen. Interessant ist, dass die Alu-Schwinge um 30mm gekürzt und der Schwerpunkt erhöht wurde. Das führt zu mehr Agilität, dank dem breiteren Lenker und der Vorderrad-Lastigen Platzierung, ohne dabei an Stabilität zu verlieren! In Kombination vom neuen breiteren Lenker und der sportlichen Platzierung - absolut Weltklasse, fast schon Supermoto ähnlich. Die Waage stoppt bei 140kg vollgetankt. Beim Fahrwerk setzt Yamaha auf eine 41mm Upside-Down-Telegabel, die uns mehr Gefühl fürs Vorderrad gibt. Im gesamten wurde das Fahrwerk straffer und präziser. Eine absolute Spaßrakete! Hier ist Köpfchen gefragt! Permanente Vollgas-Manöver gefolgt von hartem Anbremsen in die Kurve, fordern jeden Muskel, jede Gehirnzelle und jeder Fehler wird erbarmungslos bestraft! Das Gefühl: Schlicht weg pure Freude! Das Ankern wird mit serienmäßiger Assist- und Anti-Hopping-Kupplung unterstützt. Das bedeutet kaum Kraftaufwand zum Bremsen und das Hinterrad blockiert uns auch nicht. ABS greift eher spät ein. Eine Einladung für Stoppies von 15cm bis 20cm kein Problem, danach werden wir sanft zum Boden gebracht. Beim Display wird nun auf ein LC-Display gesetzt. Ganganzeige, Drehzahlmesser, Temperaturanzeige und Schaltblitz sind gut ablesbar. Einzig Handy Connection fehlt uns. Aber mal ehrlich, wer braucht das schon bei dem Fahrspaß.

 

Hier schrillen die Alarm Glocken

Da sagt noch einer die Japaner setzen auf biederes Design. Nun gibt es in der MT Familie eine neue LED-Lichtmaske, die aus 3 einzelnen Lichtern besteht. Wer damit wo auftaucht wird definitiv Blicke ernten. Besonders beeindruckend ist die kombinierte Sitzbank, mit dem Sozius lässt sie das Fahrzeug wie aus einem Guss wirken. Ob das mit dem Sozius funktioniert sei mal dahin gestellt. Wer es vom Werk aus direkt mit LED Blinker, Motor Schutz , Windschild und Kennzeichenhalter haben möchte kann direkt zum Hauseigenen Tuning Paket greifen, dem Sport Pack. KostaQuanta für das Sport Pack ist noch nicht bekannt. Kleine LED Blinker geben aber gerade dem sportlichen, agressiven Look nochmal den letzten Schliff. Armaturen gibt es nun auch neue, sie sind kleiner und schicker geworden. Notausschalter ist passé, jetzt gibt’s wie von der MT07 gewohnt den Schieberegler. Damit läutet Yamaha wohl eine neue Design Linie ein. Nächstes Jahr vermuten wir, gibt es dann die MT07?

 

Die wahrhaft interessante Geschichte!

Wo gibts denn noch Wachstum? Wer die Frage stellt wird schnell merken, dass es bei den 1000ccm Mopeds nicht mehr viel zu holen gibt! 125ccm ist die Antwort. Hier könnte dieses Jahr wohl erstmals ein echter Umbruch geschehen. Während die Orangenen in den letzten Jahren klar Platzhirsch waren, kommt nun Yamaha mit 2 Eisen die kaum einen Wunsch offenlassen. Gerade der Motor in Kombination mit der Optik werden viele Herzen gewinnen! Fragt sich nur ob sie ausreichend verfügbar sind, hier ist schnelles Handeln gefragt. Bei 125ccm Motorrädern siegt im ersten Moment meist die Optik, doch wer sich nachhaltig durchsetzen will muss mehr liefern! Yamaha schafft den schwierigen Spagat zwischen Preis, Optik und Geschwindigkeit. Preise gibt es aktuell nur für Deutschland. Yamaha möchte aber die Preise nicht erhöhen, trotzdem wird es aufgrund der neuen Nova Berechnung etwas teurer werden. Also schnappt euch die Jugend und ab zum nächsten Yamaha Händler. Das Eisen gibt es in drei Farben: Ice Fluo, Icon Blue und Midnight Black.

Text: TomTour

Bilder: Yamaha

Hast du einen Fehler gefunden? Fehler melden